Big Band

Unsere SG Big Band ist eine tolle Gruppe begeisterter Musiker, die es lieben, Big Band Musik in all ihren Facetten zu machen. Die Band arbeitet mit der SWR Big Band zusammen. Für ihr Jammen und die Solos bekamen die Mädels und Jungs einen Sonderpreis bei „Jugend jazzt“ und vertreten im Mai 2019 als einzige baden-württembergische Big Band das Land bei der Bundesbegegnung der Schulmusik in Saarbrücken.

Das Repertoire entstammt den Songbüchern von Basie, Ellington, Miller, Adele, Santana, Corea und vielen anderen Größen des Jazz. Dabei verfolgen die SGler immer den Grundsatz: „Es groovt, der Funke springt über und allen macht es Laune!“ Denn „ohne Grundsätze leben, oder in den Fesseln verderblicher Grundsätze durchs Leben rasseln, ist eine gleich erbärmliche Existenz!“ (Schubart, 1739-1791). Da groovt die Band doch lieber durchs Schulleben, bevor es nur so dahin „rasselt“! | Zum Blog.

Denis Kaenov „on the Spot“ auf Stuttgarts Jazzbühne

Seine Aufregung war groß, bevor Denis Kamenov aus der Kursstufe 2 mit seinem E-Bass den Spot des Stuttgarter Jazzclubs BIX gemeinsam mit der Crème de la Crème  der baden-württembergischen Jazzszene betrat. Im Vorfeld hatte er den 5. Platz beim landesweiten Improvisationswettbewerb belegt und neben dem Preisgeld den Live-Auftritt mit der „Band in the Bix“ gewonnen. Lässig, neu eingekleidet, jedoch mit lädiertem Bass, aber mit tollem Groove und viel Herz musizierte er beim Jazzklassiker „Cantaloupe Island“ mal funky, mal verträumt und immer „on the Spot“, wie Denis im anschließenden Interview ausführte. Die Aufregung schien wie weggeblasen und auch Prof. Mini Schulz von der Stuttgarter Musikhochschule war ganz angetan von Denis‘ Musikalität. Es bleibt nun abzuwarten, in welche Spots diese Netzwerkerkaugmentation in Zukunft führen wird.

Mit dem E-Bass auf die Bühne des Jazzclub BIX

Denis Kamenov, K2, hat mit seinem E-Bass am Jazz-Improvisationswettbewerb BW 2022 teilgenommen und dabei den 5. Platz belegt. Nicht nur 400 € Preisgeld, sondern mehr noch ein Auftritt mit den Profis von „Band in the Bix“ darf sein Musikerherz ruhig ein paar Sechzehntel schneller schlagen lassen.

Zum Interview erscheint Denis mit einer Melodie auf den Lippen, überhaupt ist Musik sein Lebenselixier. Am liebsten würde er alle Instrumente spielen, verrät er im Gespräch, denn alle Epochen und Stilrichtungen faszinieren ihn und er probiert sich gerne in vielem aus. Seine Musikerkarriere fing Denis auf der Blockflöte an, mit ihr reüssierte er bei Jugend Musiziert und bei anderen internationalen Wettbewerben. Im Alter von 11 Jahren war da plötzlich der E-Bass, der den jungen Vielseitigkeitsmusiker faszinierte. Klassik, Pop, Metal und Soul, alles ist möglich und alles macht ihm auch Freude, nicht immer gleichzeitig, aber alles zu seiner Zeit.

Für den Wettbewerb hat er eine Soloimprovisation zum Jazzstandard „Cantaloupe Island“ aufgenommen. Die Anzahl der Takes bis zum finalen Take belief sich auf ca. dreißig. Die erste Version war zu funky, fand Denis. Herr Barthle riet zu einem steigernden, formalen Aufbau, bei dem er erst gegen Ende alles „raushauen“ sollte, sein Saxlehrer riet zu mehr Spiel in den Höhen und für die Gesangslehrerin war ein allgemein guter Eindruck wichtig. Viele unterschiedliche Anregungen, die alle miteinfließen sollten. Herausgekommen ist ein Take, der nach einer anfänglichen Probierphase und einer reflektierten Auseinandersetzung mit Harmonik und Noten langsam und melodisch startet, schnell und rhythmisch weitermacht und auch die hohen Lagen nicht außer Acht lässt.

„Wichtig im Jazz ist, dass man etwas Neues, Auffallendes entwickelt und präsentiert, wenn man eine besonders erfolgreiche Karriere antstrebt“, meint Denis Kamenov. Wir drücken alle die Daumen, dass er am 8. November in Stuttgart auffällt und in der Folge echt von sich reden macht. Alles Gute, Denis!

SG Big Band bringt Good Vibes aus Aalen nach Cervia – „Generalprobe“ im Wuli

Endlich darf die SG Big Band wieder auf Konzertreise gehen. Vor der Arena in Verona ist ebenso ein Konzert geplant, wie bei der legendären Notte Rosa in Cervia. Bei diesem Musikfestival spielt die SG Big Band am 1.7. abends auf der Piazza Garibaldi und bringt Good Vibes aus Aalen in die Partnerstadt an der Adria. „Good Vibes“ heißt auch die in den Pfingstferien fertiggewordene CD der Band des Schubart-Gymnasiums. Der Name ist dabei Programm und es finden sich hauptsächlich Eigenkompositionen der Bandmitglieder auf dem professionell produzierten Album wieder. Der Bonustrack „Am Ende sind wir alle gleich“ ist das tolle Ergebnis eines interkulturellen Projekts mit der Troupe Orchid aus Marokko. Ab Juli gibt es die hörenswerte CD bei MusikA in der Bahnhofstraße. CD Präsentation und Tourauftakt ist am Mittwoch, 29.6. ab 19.30h im Cafè Wunderlich. Im Vorprogramm spielen die jüngsten Jazzer des SG mit der miniBand, das Wetter wird gut, die Stimmung lässig, der Eintritt ist frei!

… und hier die Impressionen aus dem Café Wunderlich

„Pink & Love“ in Cervia

Unter dem Motto „Pink & Love“ fand vom 1. bis 3. Juli die Notte Rosa in Aalens Partnerstadt Cervia statt. Mit dabei war unsere SG Big Band mit Bandleader Magnus Barthle, Simone Kiesel (ehemalige Referendarin am SG) und Team. Die Big Band war bezaubert vom Fest der Farben, denn entlang des Küstenstreifens der Romagna erstrahlte von der Beleuchtung bis hin zur Deko alles in Rosa. Ihrerseits bezauberte die Big Band mit vielschichtiger und vielfarbiger, jazziger Musik. Neben der Musik lockten die Adria und die Piazza, wobei der Höhepunkt der touristischen Attraktionen sicher der Besuch in der Arena di Verona war, wo in „La Traviata“ voller Pathos gelebt – und gestorben – wurde.

SG Big Band produziert Good Vibes!

Unsere Big Band hat die konzertlose Zeit genutzt und sich auf kreative Weise an eigenen Musikstücken probiert. Dabei ist ein wirklich hörenswertes Album mit vier brandneuen Stücken und einem Klassiker unserer jungen Jazzer herausgekommen. Es wurde im Frühjahr 2022 professionell im jam’in Studio in Schwäbisch Gmünd aufgenommen, und maßgeblich vom Verein der Freunde und Förderer des SG, sowie der Kreissparkasse Ostalb finanziell unterstützt. Ab Juli ist die CD „Good Vibes“ bei MusikA in der Bahnhofstraße im Verkauf. Ebenso kann sie bei den Konzerten des SG erworben werden.

Big Band’s back!

Trotz Coronapause konnte ein Teil der SG BigBand endlich in ein neues Projekt starten: Am 21. Mai 2021 traf sich die K1 über Zoom-Call mit Vertreter*innen einer Jugendorganisation aus Marokko, mit der gemeinsam in den nächsten Wochen und Monaten neue Musik entwickelt und aufgenommen werden soll. Grundgedanke dahinter ist die Vermischung der unterschiedlichen Kulturen mit dem Ziel, daraus etwas ganz Neues entstehen zu lassen. Entstanden ist das Projekt durch Vermittlung von Magnus Barthle, der trotz seiner aktuellen Pilgerreise auf dem Jakobsweg die Zeit und das Netz gefunden hat, um ebenfalls im digitalen Raum vorbeizuschauen. Trotz der sprachlichen Differenzen konnte man sich insgesamt gut auf einem Mix aus Französisch, Spanisch, Englisch und Arabisch verständigen, sodass die Gruppe vom SG nach einer guten Stunde einen ersten Eindruck über das Projekt bekommen hatte. Wir sind gespannt, wo uns diese spannende Kooperation noch hinführen wird und freuen uns schon auf den nächsten Austausch!

Gebannt folgen die MusikerInnen der K1 der musikalischen Konferenz mit Marokko, 13.06.2021
BigBand unterwegs zwischen den Kulturen

Impressionen der Big Band des SG im Tonstudio und um das Tonstudio herum:

Impressionen aus Marokko aus Beni Mellal:

Fremde Länder, fremde Klänge – diesmal aus Marokko – im Clash mit unserer Musikkultur. Hören Sie die Musik, die die Schönheiten der Musik zweier Kontinente vereinigt!

Unter dem Format „Dialog der Kulturen“ des Goethe-Instituts fand das erste transkontinentale Projekt unserer SG Big Band statt. Ein hochkreativer, künstlerischer Prozess, getragen von Offenheit, Neugier und Respekt. Quintessenz des Ganzen: Die Menschenrechte stehen immer an allererster Stelle! Nach einem ersten persönlichen Kennenlernen via Videochat noch vor den Sommerferien war klar – der musikalische Basar wird eröffnet! Feilgeboten wurden zwischen Oktober und Januar die unterschiedlichen Musiziertraditionen aus Marokko und Süddeutschland: Gnawa trifft Wiener Walzer, Sintir trifft Trompete und Big Band Jazz. Der Datenhighway zwischen dem SG Aalen, Schloss Laubach, wo Projektchef Uli Krug zuhause ist, Schwäbisch Gmünd, wo im „jamin“ Tonstudio produziert wurde und der professionellen Künstlervereinigung „Troupe Orchid“ aus Beni Mellal glühte bisweilen. Teilweise wurden im Stundentakt neue Ideen hin- und hergesendet, und dann kreativ und respektvoll weiterentwickelt , und so peu à peu ein gemeinsamer Song mit dem Titel „Am Ende sind wir alle gleich“ komponiert. Auf dessen Grundlage wird im Frühjahr noch ein Videoclip gedreht werden. Die Fotos entstanden im Jamin Tonstudio.

Und das ist der Kopf des Kreativteams von der Ostalb, Uli Krug und Magnus Barthle: Wie immer in voller musikalischer Aktion!

 

Highlights
  • Segeltaxi, Bucher Stausee, Juni 2019
  • Offizieller Vertreter Baden-Württembergs bei der Bundesbegegnung der Schulmusik „Schulen musizieren“ im Saarland, Mai 2019
  • 30 Jahre SG Big Band mit der SWR Big Band als Gast, 15.03.2019
  • Workshops mit Musikern der SWR Big Band, Dezember 2018 – Februar 2019
  • Schülerjazzfestival Stuttgart, März 2018
  • Jazz-Begegnung der Schulen in Breisach, September 2017
  • Big Band Battle der Aalener Schul-Big-Bands, Mai 2017
  • Konzert auf der Notte Rossa in Aalens Partnerstadt Cervia, Juli 2017
  • Teilnahme am Festival Euro-Musique in Rust, Juni 2016
  • Musikalische Umrahmung des Besuchs der Bundeskanzlerin in Aalen, Mai 2016
  • Sonderpreis beim Landeswettbewerb Jugend jazzt, November 2015
  • Konzertreise nach Berlin mit Auftritten am Reichstagsgebäude und im Hbf, Mai 2015
  • Teilnahme am Jazz-Symposium Osterburken, Oktober 2015
  • Open-Air-Konzert in Aalens Partnverstadt Cervia, Juli 2014
  • 25jähriges Big Band Jubiläum im Café Podium mit Ehemaligen-Band und Lehrerband, April 2014
  • Workshop und CD Produktion mit Klaus-Peter Schöpfer im Proberaum der SWR Big Band samt Fernsehbeitrag im SWR Fernsehen, April 2013
Besetzung im Schuljahr 2018/19
  • as: Darius Berling, Mirjam Hehr, Amelie Konrad, Niklas Metzler, Leo Ohan
  • ts: Marie Enssle, Leander Pecher, Leon Zapf
  • bs: David Henze
  • trp: Julia Broocks, Aeneas Ellenrieder, Siri Lange, Leonie Zürn
  • tb: Benjamin Hehr, Pia Vetter, Ali Emir
  • p: Elija Elit, Daria Schile, Anja Ulmer
  • g: Marvin von Blücher, Andreas Stephan, Moritz Vogt
  • b: Nelli Brucker, Leonard Wilhelm
  • d: Mattis Broocks, Pascal Kahlhofer, Matteo Konrad
  • l: Magnus Barthle
Probe

Freitags ab 14 Uhr in Raum 302. | Kontakt: magnus.barthle[a]gmail.com

Bandgeschichte in Bildern

Hier geht’s zur Streicherklasse und den Bläserkids, zum Orchester, zur MiniBAND und zu den SG Voices.

Diese Seite verwendet kleine interaktive Programme, sog. „Cookies“. Durch die Nutzung unserer Seiten geben Sie dazu Ihr Einverständnis. Mehr zum Datenschutz.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen