Berufsinformation

„Später mal was vor?“ Am SG erfahren unsere Schülerinnen und Schüler, welche Talente in ihnen stecken und wie es nach der Schule weitergeht. Dabei arbeiten wir eng mit der Agentur für Arbeit zusammen.

Klassenstufen 5-12

  • Agentur für Arbeit
    Später noch was vor? — die Agentur für Arbeit ganz individuell im Gespräch mit Schülerinnen und Schülern

    Was macht das SG? Freistellung für den „Boys‘ Day“ und den „Girls‘ Day“ (meistens Ende April)

  • Inhalt: Mädchen können sich in technischen Berufen umschauen, Jungen im sozialen Bereich
  • Organisation: Bekanntgabe durch die Klassenlehrer, durch Aushang in der Schule, durch Elterninfo
  • Teilnahme: Wer teilnehmen möchte, muss sich selbst einen Platz suchen über die Internet-Plattform http://www.girls-day.de oder http://www.boys-day.de. Frühzeitige Suche wird empfohlen.

Klassenstufe: 9

  • Was macht das SG? Anleitung zum Erstellen eines Lebenslaufes und eines Anschreibens zur Bewerbung | Kooperation mit der Stadtbibiliothek | Bei Interesse: Bewerbertraining durch die VR-Bank im Rahmen des Deutschunterrichts | Vortrag zu Ausbildungsmöglichkeiten durch Herrn Zeller, Agentur für Arbeit
  • Inhalt: Die Schülerinnen und Schüler kennen die formalen Anforderungen und können sachgerecht auf eine Stellenanzeige antworten.
  • Organisation: Das Thema ist verbindlich im Curriculum des Faches Deutsch zu bearbeiten, bzw. innerhalb des GK-Unterrichts.

Klassenstufe: 10

  • Was macht das SG? Organisation der Berufsorientierung am Gymnasium (BOGY): Besuch des Berufsinformationszentrums, Begleitung des Praktikums durch den Beauftragten für BOGY
  • Inhalt: einwöchiges Praktikum in einem Unternehmen der eigenen Wahl
  • Organisation: Findet meistens in der zweiten Woche des schriftlichen Abiturs statt.
  • Teilnahme: Selbstständige Suche eines Praktikumsplatzes für diesen Zeitraum

Kursstufe 1

  • Was macht das SG? Berufsinformationsabend, vom Rotary-Club organisiert | Bewerbertraining durch die Personalabteilung der VR-Bank
  • Inhalt: Angebot von Informationsgesprächen mit erfahrenen Unternehmern, Geschäftsleuten, Hochschuldozenten aus allen Branchen zum geplanten Berufsweg | sich vorstellen, Verhalten im Bewerbungsgespräch, Verhalten bei Bewerbungstests
  • Organisation: Schriftliche Abfrage des Informationswunsches und persönliche schriftliche Einladung durch den Rotary-Club | Das Bewerbungstraining erfolgt im Januar während der Unterrichtszeit in K1 (über die Deutschschiene).

SMV

  • Was macht das SG? SMV Erhält regelmäßig Informationen zur Berufsinformation
  • Inhalt: Aktuelle Flyer, Angebote, Infos zu Veranstaltungen
  • Organisation: SMV-Beauftragter holt Infos im Sekretariat ab und betreut die Auslage und die Aushänge im Oberstufenzimmer

weitere Veranstaltungen

  • Was macht das SG? Organisation verschiedener Vorträge
  • Inhalt: Vorträge zu Themen wie: „Abitur und dann?“ (VR-Bank), zu FSJ, zu dualen Studiengänge, zum freiwilligen sozialen Jahr

Kursstufen 1 und 2

  • Was macht das SG? Freistellung zum Besuch der Studieninformationstage an Universitäten (im November)
  • Inhalt: Universitäten präsentieren sich selbst
  • Organisation: an der Universität
  • Teilnahme: Eigenständig organisierter Besuch einer Universität am Studientag