Individueller Austausch

 

„Geh einfach mal weg!“ — Individuelle Schüleraustauschprogramme sind eine einmalige Möglichkeit, Freunde in Europa und der ganzen Welt zu finden, eine neue Familie und eine neue Schule zu erleben und intensiv in eine Fremdsprache einzutauchen — vielleicht sogar für ein ganzes Schuljahr.

Attraktive Austauschmöglichkeiten mit Frankreich

Es gab viele deutsch-französische Begegnungen am SG. Unsere Schüler erzählen uns jedes Mal, dass sie davon nicht nur sprachlich profitieren, sondern auch Freundschaften knüpfen, die oft ein Leben lang halten. Die deutsch-französische Austauschgeschichte geht im Schuljahr 2016/2017 erfolgreich weiter. Lesen Sie dazu mehr in den Kurzberichten oder informieren Sie sich bei Silvia Glimschi.

  • Das Brigitte-Sauzay-Programm für die Klassen 8-10
    Dauer: mindestens 8 – 12 Wochen, davon mindestens 6 Wochen Schulbesuch
    8-Woche-Programm für die Klassen 7 – 10, davon mindestens 6 Wochen Schulbesuch
  • Den Austausch mit der Region Alsace für die Klassen 7 und 8 bzw. Klasse 10
    Dauer: 2 Wochen (Schulzeit im Aufenthaltsland) bzw. 4 Wochen (mindestens 3 Wochen Schulbesuch)
    Weitere Informationen und Anmeldefristen finden Sie hier.
Der USA-Austausch
170914_Austausch - 1
14.09.2017: Christiane Dittmann heißt die amerikanischen Austauschschüler Matthew Cohen und Susanna Walter herzlich willkommen.
  • 1 Jahr in den USA an unserer Partnerschule North Penn High School
    Die Teilnahme ist möglich ab 16 Jahren zwischen der 10. Klasse und der Kursstufe 1 — oder während der 10. Klasse. Die deutsche Familie erklärt sich dazu bereit, einen Gast aus Lansdale für ein Jahr aufzunehmen.
    Bewerbung: bis 15. Januar
    Ansprechpartnerin: Andrea Ariman
Privataustausch mit Italien
  • 2 Wochen bis 2 Monate Privataustausch mit Italien
    In Klasse 9/10 mit direktem Austauschpartner
    Ansprechpartnerin: Sonja Schmiel
Weitere Austauschmöglichkeiten

In Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium bietet AFS viele attraktive Austauschprogramme an, mit denen Schülerinnen und Schüler z.B. ein halbes oder —noch spannender! — ein ganzes Jahr in vielen Ländern der Erde verbringen können. Gemeinnützige Vereine wie YFU oder GIVE oder kommerzielle Anbieter bieten unzählige Programme für ein Jahr, ein halbes Jahr oder auch kürzere Dauer an. Darüber hinaus vergibt jeder Abgeordnete des deutschen Bundestags ein Stipendium für ein Jahr in den Vereinigten Staaten im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms

Schülerinnen und Schüler, die ein Jahr an einer ausländischen Schule verbringen, können dies während der 10. Klasse tun — oder zwischen der 10. und 11. Klasse. In der Regel können leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler die 10. Klasse ohne Probleme überspringen, denn Austauschjahre sind eine intensive Zeit des Lernens. Ein längerer Austausch während der Qualifikationsphase für das Abitur in der 11. und 12. Klasse („Kursstufe“) ist nicht möglich.

Selbstverständlich stehen die Fremdsprachenlehrkräfte interessierten Schülerinnen und Schülern beratend zur Seite und unterstützen sie bei der Bewerbung.

Erste Informationen und Werbebroschüren über Austausche, Au-Pair usw. liegen im Zeitschriftenständer gegenüber des Sekretariats aus. — Mehr über die Austausche am SG.