Schulsozialarbeit

BRAUCHST DU EINE ANSPRECHPARTNERIN? …weil es zuhause Ärger gibt? …weil es mit dem „Homeschooling“ nicht so recht klappt? …weil es Dir zu viel wird und Du am liebsten alles hinschmeißen möchtest? …weil Du Stress mit Klassenkamerad/innen hast? …weil du Du dich schon lange Zeit mies fühlst? …weil es mit deiner Lehrerin/deinem Lehrer Schwierigkeiten gibt? — Dann melde Dich! Die Beratung ist freiwillig und vertraulich. | mehr

Erreichbar: Mo., 7:00-16:30 Uhr | Di., 14:00-16:30 Uhr | Mi., 7:00-16:30 Uhr | Raum 301 | Tel. (07361) 95 61 24 | Mobil: (0162) 2 92 78 52 | schulsozialarbeit-sg@aalen.de.

Eva Haenschke arbeitet seit vielen Jahren als Schulsozialarbeiterin. Sie ist neben dem Schubart-Gymnasium auch an der Schillerschule tätig, begleitet Schülerinnen und Schüler in schwierigen Situationen und ermöglicht so eine erfolgreiche Schullaufbahn.

An wen richten sich die Angebote?

  • Schülerinnen und Schüler
  • Eltern und anderen Erziehungsberechtigten
  • Lehrerinnen und Lehrer

Was gehört zu den Aufgaben der Schulsozialarbeiterin?

  • Individuelle Beratung und Hilfe in Bezug auf die Schülerinnen und Schüler
  • Krisenintervention und Schutz bei Kindeswohlgefährdung
  • Unterstützung beim Übergang von der Schule in die Arbeitswelt

Grundsätze der Beratung sind dabei:

  • Schülerinnen und Schüler, Eltern und andere Erziehungsberechtigte sowie Lehrerinnen und Lehrer nehmen die Beratung freiwillig in Anspruch.
  • Die Inhalte der Gespräche werden selbstverständlich vertraulich behandelt!

Was bietet die Schulsozialarbeiterin noch an?

  • Offene Angebote und sozialpädagogische Gruppenarbeit z.B. zur Verbesserung der sozialen Kompetenz
  • Mitarbeit bei ausgewählten Klassenthemen und Schulprojekten mit präventivem Charakter
  • Teilnahme an Schulkonferenzen
  • Mitwirkung in der Schulentwicklung

Der Umfang und die Schwerpunkte der schulsozialarbeiterischen Kernaufgaben werden mit der Schule entsprechend den jeweiligen Bedingungen und Voraussetzungen gewichtet und den aktuellen Erfordernissen laufend angepasst.

Links: Curriculum für Prävention und GesundheitBeratungslehrkraft